Seminarreise der Willy Scharnow-Stiftung nach Naples & Fort Lauderdale mit Jessica Henkes

„Hallo im letzten Paradies von Florida!“ hieß die Begrüßung unserer Reiseleiterin von Naples als die 14 Teilnehmer der Willy-Scharnow-Stiftung in Fort Myers gelandet waren, um vom 03. bis zum 09. Mai die Regionen Naples, Marco Island & Everglades sowie Fort Lauderdale zu erkunden.


Und wahrlich, es warteten aufregende Tage auf die Gruppe. Tolle Hotels, traumhafte, teils unberührte und zuckerweiße Sandstrände sowie eine Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten lagen vor uns. Zunächst wurden auf einer tollen Bootstour die Delfine rund um Naples besucht, die in freier Wildbahn zu beobachten und quasi von Land aus zu sehen sind. Nachdem auch verschiedene Hotelresorts wie das Marco Island Beach
Resort oder das Inn of Fifth unter die Lupe genommen wurden, besuchte die Gruppe das „Conservancy of Southwest Florida“, eine private Initiative, die sich vollends dem Schutz der Wasser-, Land- und Tierwelt widmet. Das Engagement der freiwilligen Helfer ist beeindruckend, kämpfen sie allein spendenfinanziert und ohne jegliche staatliche Unterstützung gegen den Raubbau an Floridas Naturschätzen und gegen die Interessen einiger mächtiger Industrien.


Naples, die schöne Stadt fast ohne Hochhäuser ist wirklich einen Besuch wert, bietet sie ihren Gästen und vor allem Familien doch alles, was für einen Traumurlaub notwendig ist.
Die weitläufigen Wasserwege in Kombination mit Marco Island sorgen neben den Stränden für abwechslungsreiche Tage am Wasser. Am vierten Reisetag ging es quer durch Florida auf die andere Seite Richtung Fort Lauderdale. Unterwegs wurde „Billie Swamp Safari“besucht. Während einer Fahrt mit dem Airboat wurden nicht nur Alligatoren in freier Wildbahn beobachtet, sondern auch die beeindruckende Natur wurde erklärt und in Augenschein genommen.


Dann hieß es „Hello Sunny“, wie die Region Greater Fort Lauderdale seine Gäste begrüßt!
Diese Region ist in der Tat ein heißer Hotspot und eine tolle Ergänzung, aber auch Alternative zu Miami. Im Durchschnitt deutlich günstiger als Miami, kann ein Urlauber sich hier auch ins pulsierende Nightlife stürzen. Ob ein Casinobesuch mit Las Vegas Ambiente oder unterschiedlichste Clubs und Bars. Am Strand oder Downtown. Hier findet jeder für seinen Geschmack das passende.
Und natürlich auch hier, Strand, Traumstrand soweit das Auge reicht.


Abgerundet wurde die Reise mit der Besichtigung einiger weiterer Hotels, wie etwa das Hard Rock Hotel, das Ritz Carlton und das B Ocean. Dabei fanden wir großen Gefallen an der Region Deerfield, einem Vorort von Fort Lauderdale und auf dem deutschen Markt noch weitgehend
unbekannt.  Florida bietet für jeden etwas und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!
 
 
 
 

© Reisebüro Valerius
zurück    hoch    drucken    Impressum    Datenschutz
Am Markt 9 • 54576 Hillesheim
Tel: +49 (0) 65 93 / 16 26 • Fax: +49 (0) 65 93 / 93 33 • E-Mail: info@eifelreisebuero.de